Kreuzfahrt-Blog e-hoi.ch
Willkommen bei e-hoi!
Hier finden Sie das grösste Kreuzfahrtangebot der Schweiz
Wir sind für Sie da! (gratis Hotline)
0800 80 90 50
Mo-Fr: 8-22 Uhr / Sa+So: 8-20 Uhr

Costa Deliziosa: kleiner Schiffsunfall in Norwegen

Am letzten Samstag hat das Kreuzfahrtschiff Costa Deliziosa der Reederei Costa Kreuzfahrten in der norwegischen Hafenstadt Bergen einen Pier gerammt.

Infolge der stürmischen Wetterlage wurde ein Poller, an dem das Schiff befestigt war, aus der Verankerung gerissen, sodass die Costa Deliziosa abtrieb und in die Pier geriet. Die Pier weist deutliche Beschädigungen auf, die über eine Länge von 50 Metern erkennbar sind. Das Kreuzfahrtschiff Costa Deliziosa dagegen überstand den Unfall ohne relevante Beschädigungen.

Fest steht nach den bisher bekannten Daten lediglich, dass der Poller aus seiner Verankerung gerissen wurde. Wieso diese dem starken Wind nicht standhalten konnte, ist dagegen noch ungeklärt. Zurzeit untersuchen die Behörden in Norwegen, ob die Befestigung des Pollers gelockert war oder ob andere Gegebenheiten schadensursächlich sind.

Drei Menschen, die sich während des Unfalls auf der Gangway befanden, gelang es noch, das Schiff zu betreten. Zu Personenschäden ist es durch diesen Unfall daher nicht gekommen. Dies hätte für einige Ausflügler anders ausgehen konnten. Sie erreichten das Schiff direkt nach dem Unfall. Hätten sie sich bereits auf der Gangway befunden, wären Verletzte nicht ausgeschlossen gewesen.

Die Passagiere, die sich nach dem Unfall noch nicht an Bord des Schiffes befanden, wurden mithilfe von Tenderbooten zu ihrem schwimmenden Urlaubsdomizil gebracht. Die Costa Deliziosa führte ihre Kreuzfahrt nach dem Unfall fort und legte in Richtung Geiranger Fjord ab. Die Passagiere, die den Norden Europas mit dem Kreuzfahrtschiff besuchen, stammen zum grössten Teil aus China.

Hinterlassen Sie einen Kommentar