Costa Voyager: Neues Schiff der Reederei Costa Kreuzfahrten

Die Reederei Costa Crociere verstärkt ihre Flotte und lässt ab Ende November 2011 auch die Costa Voyager auf Fahrt gehen.

Das Kreuzfahrtunternehmen Costa Crociere wird ab Ende November 2011 ein weiteres Schiff für seine Seereisen einsetzen. Die erste Fahrt der Costa Voyager geht von Savona nach Sharm El-Sheikh. Von dort wird sie ab dem 05. Dezember 2011 Costa Kreuzfahrten durch das Rote Meer unternehmen. Während der sieben Nächte dauernden Fahrt wird das Schiff in den Häfen von Eilat in Israel, Aqaba in Jordanien sowie Safaga und Sokhna in Ägypten anlegen. An Bord des Schiffes gibt es 416 Passagierkabinen. Dazu zählen auch 16 Suiten, die mit einem Panoramafenster ausgestattet sind, sowie zwölf Balkonsuiten. Zur Unterhaltung und Erholung stehen den Passagieren neben drei Restaurants und vier Bars auch ein Theater, eine Disco, der Spa-Bereich, Sauna und Pool zur Verfügung. Die Betreuung der Kinder wird im Kinderclub übernommen.

Der Einsatz dieses Schiffes für Costa Kreuzfahrten ist jedoch nur bis zum Frühjahr 2013 geplant. Danach geht das Schiff zurück an Costa Crocieres Schwester-Reederei Iberocruceros in Spanien. Die Costa Voyager wurde im Jahr 2000 für das Unternehmen Royal Olympia Cruises gebaut und war dort unter dem Namen Olympic Voyager unterwegs. Nach der Übernahme durch Iberocruceros unternahm das Schiff Fahrten als Grand Voyager. Bevor es Ende November 2011 wieder Schiffsreisen unternimmt, wird es in Genua renoviert. In der Werft San Giorgio erhält es auch den gelben Schornstein, der mit einem „C“ in blauer Farbe versehen ist und für das Kreuzfahrtunternehmen Costa steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.