An Bord der Norwegian Encore – das neue Flottenmitglied der Norwegian Cruise Line

Von Hamburg nach Southhampton lud uns Norwegian Cruise Line ein, die Norwegian Encore auf ihrer Jungfernfahrt zu begleiten. Wir haben das Schiff ausgiebig erkundet, getestet und sind begeistert. Die Norwegian Encore ist ein einzigartiges Schiff, das von Kartbahn bis Lasertag, von Live-Cooking bis zu vielfältigen Buffets und von Starbucks bis Gelato alles bietet, was das Kreuzfahrer-Herz begehrt.

Die Restaurants

An Bord gibt es zahlreiche Möglichkeiten, seinen Hunger zu stillen. Egal ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan, ob eine grosse Auswahl im Buffetrestaurant, gediegenes Ambiente und Service am Tisch in den A-la-Carte-Restaurants, exklusives Dining in den Spezialitätenrestaurants oder die Lust auf Süsses – die Norwegian Encore bietet für jeden Geschmack reichlich Auswahl.

Bei den Spezialitätenrestaurants gibt es eine Premiere auf hoher See: Hinter dem neuen Restaurant „Onda by Scarpetta“ stecken die bekannten Scarpetta-Restaurants, die ihre gourmetliebenden Gäste bis jetzt nur an Land in internationalen Grossstädten verwöhnten. Hier kann der Gast moderne, italienische Küche erleben und von hausgemachter Pasta bis zu Seafood-Kreationen das kulinarische Dolce Vita geniessen.

Das Spezialitätenrestaurant „Cagney’s“ ist allen NCL-Gästen schon ein Begriff. Hier kommen Fleischliebhaber bei Angus Beef in zertifizierter Premium-Qualität auf ihre Kosten. Wer lieber Fisch und Meeresfrüchte auf der Menü-Karte sehen möchte, der ist im „Ocean Blue“ richtig. Im „Food Republic“ reist ihr mit jedem Bissen in eine andere Region, denn hier gibt es internationale Küche auf höchstem Niveau – bequem bestellt über die Tablets, die auf allen Tischen zu finden sind. Im „Q“ geniessen die Gäste authentisches Texas BBQ, das Fleisch wird über Hickory- und Eichenholz geräuchert. Noch mehr Amerika bekommt ihr im „American Diner“, hier gibt’s ganz klassisch Burger, Chickenwings und Pommes. Im „Los Lobos“ wird mexikanische Küche traditionell, aber mit modernem Twist interpretiert. Das „Le Bistro“ begeistert mit französischer „Cuisine“ und raumhohen Fenstern, die die perfekte Kulisse für ein romantisches Dinner bieten. Wir waren am Abend in das „Teppanyaki“ eingeladen. In dem authentischen japanischen Hibachi-Restaurant wurden wir von unserem persönlichen Grillmeister nicht nur mit Steak und Shrimps verwöhnt, sondern auch mit Showeinlagen wie jonglierten Eiern und fliegenden Messern. Das i-Tüpfelchen war dann das Dessert mit Matcha-Kuchen und Eis aus grünem Tee.

Oben: Los Lobos, American Diner
Mitte: Onda by Scarpetta
Unten: Teppanyaki, Ocean Blue

Aber auch im Bereich der kostenlosen Restaurants hat die Norwegian Encore einiges zu bieten. Das „The Local Bar & Grill“ bietet klassische Pub-Gerichte – und das 24 Stunden am Tag. Perfekt für unseren Late-Night-Hunger in der ersten Nacht und wir können bestätigen, dass die Gerichte auch nachts noch super frisch und lecker zubereitet sind. Ebenso ist das Personal sehr freundlich und immer zu Scherzen mit den Nachtschwärmern aufgelegt. Die drei Hauptrestaurants „Savor“, „The Manhattan Room“ und „Taste“ warten allesamt mit modernen und klassischen Gerichten darauf, die Gäste zum Frühstück, Mittagessen und Dinner zu verwöhnen. Unser Tipp: Der Bagel mit Lachs zum Frühstück im „Taste“, wirklich sehr lecker!

Lachsbagel mit Merretich-Creme und Dill im „Taste“

Ebenso morgens, mittags und abends einen Besuch Wert ist das „Garden Café“. Das Buffetrestaurant versorgt die Gäste mit einer vielfältigen Auswahl an Salaten, Gebäck, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten, vegetarischen Gerichten und Live-Cooking-Stationen. Ein Traum ist auch das Dessert-Buffet, das uns neben Törtchen und Cremes auch mit frischem Eis, Bruchschokolade und Macarons verwöhnt hat.

Das Buffet im Garden Café

Gegen einen Aufpreis könnt ihr in den folgenden Cafés noch mehr süsse Versuchungen geniessen. Im „Coco’s“ gibt’s Pralinen aus aller Welt, Crêpes und Eiscreme. Gerne auch als Riesen-Milchshake! Das „Dolce Gelato“ und der „The Bake Shop“ befinden sich bequem nebeneinander auf Deck 8. Wir können euch die Salted-Caramel-Macarons und den Schoko-Nuss-Cupcake empfehlen. Der perfekte Begleiter für einen Kaffee am Nachmittag, den ihr euch im Starbucks an Bord holen könnt! Egal ob Caramel-Macchiato, Mocha Frappuchino oder Teavana-Limonade, hier gibt es alle bekannten Starbucks-Spezialitäten (ebenso wie Brownies, Cookies und Banana-Bread).

The Bake Shop und Starbucks

Die Kabinen

Mindestens genauso wichtig wie das leibliche Wohl ist die Unterkunft an Bord. Wir durften bei unserem Besuch jeden Kabinentyp besichtigen. Alle Kabinen sind ausnahmslos elegant, sehr geschmackvoll eingerichtet und bieten in jeder Kategorie ausreichend Platz zum Wohlfühlen.

Besonders gut haben uns die Studio-Kabinen gefallen. Diese sind speziell für Alleinreisende ausgelegt. Sie bieten neben einem grossen Bett und separatem Badbereich exklusiven Schlüsselkartenzugang zur Studio Lounge. Hier können Alleinreisende ein perfekt temperiertes Glas Wein aus der Wine Station geniessen, sich ein paar Snacks gönnen und mit ihren Nachbarn ins Gespräch kommen.

Auch die Innen- und Aussenkabinen sind geräumig und verfügen über alles, was man für einen komfortablen Aufenthalt braucht. Die Balkonkabinen bieten mit ihren raumhohen Glastüren schon einen tollen Ausblick, ohne dass man auf dem Balkon steht. Wer als Familie und mit Balkon reisen möchte, entscheidet sich für eine noch etwas grössere Mini Suite. Wem ein Fenster genügt, dem sei die Aussen-Familienkabine ans Herz gelegt. Sie bietet Platz für die ganze Familie und Meerblick durch ein schönes, grosses Fenster.

Oben: Balkonkabine, Familienkabine Oceanview
Mitte: Innenkabine, Studiokabine zur Einzelbelegung
Unten: Studio Lounge mit Wine-Station

Die Spa Suiten sind perfekt für alle, die sich auch noch im Spa verwöhnen lassen möchten. Die Gäste hier haben bequemen Zugang zum Spa und Fitnesscenter, ausserdem kostenlosen Zugang zu den Therma-Suiten. Die Suiten sind gross und warten im Bad mit einer Regendusche auf ihre Bewohner – da fängt die Wellness-Anwendung schon auf der Kabine an!

Absoluten Luxus bieten die The Haven Kabinen. Die Suiten und Penthouse-Kabinen am Heck des Schiffes begeistern durch viel Platz, eine exklusive Einrichtung und grosszügige Bäder. Je nach Kategorie verfügt die Kabine über privaten Balkon, separates Wohnzimmer oder begehbaren Kleiderschrank. Ausserdem haben alle Gäste der The Haven Kabinen auch Zugang zum The Haven Courtyard mit Pool, Jacuzzis und Liegen, The Haven Restaurant für ein exklusives Dining-Erlebnis und The Haven Lounge, wo man einen leckeren Cocktail geniessen kann. Wir waren sehr beeindruckt von diesem The Haven Bereich, der mit seiner eleganten und geschmackvollen Einrichtung, egal ob in den Kabinen oder den öffentlichen The Haven Bereichen, einen ganz besonderen Luxus bietet.

Eindrücke aus den Spa- und The Haven-Suiten sowie dem The Haven Courtyard

Der Spa- und Fitnessbereich

Das Mandara Spa & Salon befindet sich mit Beauty- und Friseur-Salon und dem Fitness-Center am Bug des Schiffes auf Deck 16. Die perfekte Location, um beim Relaxen nach den Saunagängen den Blick auf die vorbeiziehenden Wellen zu geniessen. Auf den bequemen gepolsterten Liegen und den beheizten Lounges lässt es sich wundervoll abschalten. Im Schneeraum könnt ihr bei -10 Grad euren Stoffwechsel in Schwung bringen und in der Salzgrotte die heilende Atmosphäre der Salzsteine aus dem Himalaya erfahren. Ausserdem könnt ihr aus zahlreichen Kosmetikbehandlungen und Haar-Treatments mit Kérastase-Produkten wählen.

Das Fitness-Studio ist mit hochmodernen Geräten ausgestattet und bietet von Cycling über Laufband bis hin zu Krafttraining genug Möglichkeiten, sich an Bord fit zu halten. Aber auch im Kursbereich könnt ihr euch ausprobieren, denn egal ob Pilates, entspanntes Yoga oder schweisstreibendes Spinning – die Encore hat es.

Spa- und Fitnessbereich

Das Entertainment an Bord

Mit am meisten haben wir uns auf die Kartbahn „Speedway“ und das Lasertag unter freiem Himmel in „Atlantis“ gefreut, wo Lasertag in Verbindung mit Augmented Reality ein ganz besonderes Highlight gewesen wäre. Leider hat es während dem uns zugewiesenen Zeitraum für Video-Aufnahmen geregnet und beide Aktivitäten waren aus Sicherheitsgründen geschlossen. Unsere Kollegen hatten aber am Vortag bei schönem Wetter ausreichend Zeit beide Attraktionen zu testen. Sie waren begeistert und hätten am liebsten gar nicht aufgehört. Ein Spass für Gross & Klein also.

Im Galaxy Pavilion könnt ihr in eine virtuelle Welt eintreten. Hier warten unglaubliche Virtual-Reality-Erlebnisse und Simulatorfahrten auf euch. Ausserdem könnt ihr Rätsel im Escape Room lösen und Hologramme und verzauberte Gegenstände entdecken. Wir haben uns wirklich gefühlt wie in einer anderen Galaxie!

Lasertag, Galaxy Pavilion, Kartbahn

Der Aqua Park bringt auch Spass im kühlen Nass auf ein neues Level. Zwei Wasserrutschen warten darauf, von euch bezwungen zu werden. In der „Ocean Loops“ rutscht ihr durch eine Kurve sogar ein Stück über das Schiff hinaus.

Pooldeck & Aqua-Park

Was das Showprogramm betrifft, werdet ihr auf der Norwegian Encore auch auf jeden Fall auf eure Kosten kommen. Wir haben am ersten Abend „The Choir of Man“ gesehen und wurden mitgerissen. In der feierlichen Kulisse des Theaters hat das Sänger-Ensemble aus Irland von klassischen Rocksongs bis hin zu aktuellen Chart-Hits alles gespielt, was die Musik-Branche so hergibt. Am zweiten Abend hat uns das Musical „Kinky Boots“ mit Musik und Texten von Cindy Lauper begeistert, dass schon mit sechs Tony Awards ausgezeichnet wurde. Ein weiteres Show-Highlight im Theater wird „Happy Hour Prohibition: Das Musical“ sein, das in der weltberühmten Kneipe von Madam Lulu in New Orleans spielt. Dabei werden euch fünf spezielle Cocktails aus Zeiten der Prohibition gereicht – ein Musical-Besuch der besonderen Art!

The Choir of Man im Theater

Fazit

Egal ob Spa- & Wellness-Freunde, Luxus-Liebhaber, Familien mit Kids, Adrenalin-Junkies oder Kulinarik- & Gourmet-Gast – die Norwegian Encore bietet für jeden Kreuzfahrer das, was ihn begeistert. Mit dem Free at Sea Konzept der Norwegian Cruise Line kombiniert ihr dann die verschiedenen Pakete genau so, wie ihr es am Liebsten mögt.

Den krönenden Abschluss macht die Observation Lounge. Diese Bar und Lounge auf Deck 15 am Heck können wir euch nur ans Herz legen. Ihr habt einen fantastischen Ausblick auf den Horizont und den Ozean vor euch. Bei einem leckeren Cocktail oder kleinen Canapés entspannt ihr und geniesst einfach den (Kreuzfahrt-) Moment.

Die Observation Lounge am Heck der Norwegian Encore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.